Social Media Marketing für regionale KMUs

Social Media Marketing für regionale KMUs

Viele KMU oder kleine, regionale Unternehmen fragen sich, ob und wie sie Social Media sinnvoll einsetzen können. Im Interview erklärt Patrick, weshalb er speziell KMUs und kleineren Firmen mit begrenzten Ressourcen (Personal, Budget) rät, sich die Vorteile von Social Media Marketing zunutze zu machen.

Wie sinnvoll ist Social Media Marketing für regionale KMUs?

Patrick: Ich finde, dass gerade regionale und kleinere Unternehmen das mitunter grösste Potenzial für Social Media haben. Je grösser eine Zielgruppe ist, umso teurer wird es, wenn ich Werbung schalte und eine gewisse Reichweite benötige. Etwa dann, wenn ich die gesamte Schweiz erreichen möchte. Ist meine Zielgruppe aber lokal begrenzt, zum Beispiel in derselben Stadt oder im gleichen Kanton, dann kann ich mit relativ geringem Werbebudget meine gesamte Zielgruppe erreichen. Da spielt dann auch das Targeting eine geringere Rolle. Hier sehe ich einen grossen Vorteil bei den regionalen Unternehmen. Im Gegensatz zu Grossunternehmen, die viel grössere Flächen bewerben müssen, kann ich als kleiner, lokaler Betrieb mit sehr wenig Geld meine Zielgruppe erreichen und kann somit, zumindest auf lokaler Ebene, mit den Grossfirmen mithalten.

Was sind die Vor- und Nachteile gegenüber Grossunternehmen?

Patrick: Nebst dem bereits angesprochenen kleineren Gebiet, dass es zu bewerben gilt, sehe ich auf Social Media auch den Vorteil für kleine Unternehmen, dass die Plattformen in der Regel eine Art Wall, bzw. einen Feed haben. Als Unternehmen kaufe ich mir meinen Platz im Feed, indem ich meine Posts bewerbe – ähnlich wie man sich einen Platz in der Zeitung für ein Inserat erwirbt. Der Unterschied ist: in der Zeitung kann sich der Grosskonzern die halbe Seite leisten und die Mini-Anzeigen der kleinen Firmen nebenan, werden so kaum wahrgenommen. Der Feed in Sozialen Netzwerken ist hier „demokratischer“ und bietet allen Posts gleich viel Platz.

" Du hast ein KMU und möchtest mit Deiner Firma mehr mit Social Media Marketing erreichen? "

Dann vereinbare ein kostenloses Gespräch und lass uns über Social Media Marketing sprechen.

Gibt es Branchen, die für Social Media nicht geeignet sind?

Patrick: Höchstens wenn Deine Zielgruppe nahezu zu 100% aus Pensionären besteht. Doch selbst da wäre ich mir nicht so sicher. Ich sehe am Beispiel meiner Grossmutter, wie sich auch viele ältere Menschen mit Social Media und dem Internet auseinandersetzen, was ich übrigens auch sehr cool finde. Wenn die Zielgruppe nicht ausschliesslich aus über 80jährigen besteht, sehe ich eigentlich keinen Grund auf Social Media zu verzichten – alleine schon der Preise wegen, gerade im Vergleich zu Traditionellen Medien. 

​Wie könnte der „Dorfbäcker“ Social Media nutzen?

Patrick: Nun, eigentlich so, wie ich allen Firmen rate, ob gross oder klein, Social Media zu nutzen: Branding anhand von konsumierbaren Inhalten, statt reine Verkaufsbotschaften. Wenn es nur um Produktmarketing ginge und der Bäcker einfach nur seine Brote und sein Sortiment anpreist, dann wird es schwierig. Es geht vielmehr darum, einen Bezug zu seinen Kunden oder seinem Dorf herzustellen. Vom Budget her denke ich, dass man mit 50 bis 100 Franken im Monat die Inhalte bewerben sollte. Vom Targeting her kann man da ruhig das ganze Dorf bewerben. 
Was die Inhalte angeht, so geht es darum, die Leute mitzunehmen hinter die Kulissen. Zeigen, wie etwas hergestellt wird, mit welchen Firmen man regional zusammenarbeitet, woher die Maroni fürs Maronibrot stammen, oder erklären, weshalb man immer alles frisch zubereitet usw. Man kann auch gerne mal ein Rezept veröffentlichen. Angst, dass die Leute dann das Brot selber backen, braucht man nicht zu haben. Die, die das tun, gehen auch sonst nicht in die Bäckerei. Alle anderen macht das Rezept aber „glustig“.
Wovon ich abrate: Inhalte, in denen es darum geht, wie lange es die Bäckerei schon gibt, oder dass diese seit x-Jahren in Familienbesitz ist und so weiter – damit haut man niemanden vom Sessel.

FOLGE MIR AUF SOCIAL

Folge mir auf YouTube und begleite mich durch meinen Unternehmer-Alltag.



Folge mir auf LinkedIn und erhalte Know-how 4free!


Folge mir auf Instagram wenn du überall live dabei sein möchtest. Informativ, funny, ungeschminkt!


Folge mir auf Facebook und erhalte Know-how, Know-how, Know-how!


Folge mir auf TikTok und begleite mich auf meiner Spielwiese. Hier bin ich am experimentieren 😉


Abonniere meinen Podcast und erhalte Know-how direkt ins Ohr.